News

David gewinnt den Salzmann Cup

Geschrieben von Webmaster am .

Vom 10.06. bis zum 18.06. fanden in Stölln/Rhinow der KFAO Frühjahrs-Segelkunstfluglehrgang und der Salzmann Cup, der Vereins-Segelkunstflugwettbewerb in Deutschland statt. Da waren natürlich auch unsere Kunstflieger David, Steffen und Martin von der Partie, wobei David und Martin als Vorstandsbeiräte des KFAO gleichzeitig auch Mitorganisatoren von Lehrgang und Wettbewerb waren.

David bei der mentalen Vorbereitung

Besonders stolz können wir sein, daß David, nachdem er seit 2014 in der Advancedklasse fliegt, die Mitorganisation des Wettbewerbs und das Startleiten offenbar nicht viel ausgemacht hat. Bereits mit der bekannten Kür konnte er sich an die Spitze setzen und hat diese Position bis zum Ende des Wettbewerbs mit konstant guten Leistungen verteidigen können, so daß er am Ende ganz oben auf dem Treppchen steht.

David ganz oben auf dem Treppchen des Salzmann Cup

Und wie erging es den anderen beiden in der Unlimted? Auch sie sind konstant gut und solide geflogen, allerdings hat es haarscharf um wenige Prozent der Punkte nicht für die ersten drei Plätze gereicht, so daß Martin auf Platz 5 und Steffen auf Platz 6 gelandet ist.

Allen dreien möchten wir vom LSV natürlich herzlich gratulieren!

Noch mehr Berichte zum Lehrgang und Wettbewerb hat Martin auf die Seite des KFAO gestellt.

Sechs Tage Wandersegelflug

Geschrieben von Webmaster am .

Wandersegelflug, das Überbrücken großer Gebiete, nur mit einem Segelflugzeug von Flugplatz zu Flugplatz zu fliegen und eben einmal nicht jeden Abend wieder am heimischen Flugplatz landen ist heute immer noch ein Abenteuer, auch wenn die Möglichkeiten dank motorisierter Flugzeuge und guter Infrastruktur auf den Flugplätzen besser werden. Viel zu oft nimmt man es sich vor und macht es doch nicht.

Oliver über dem Rhein

Oliver hatte sich die Tage über Himmelfahrt genau das vorgenommen und hat die Aktion durchgezogen. Noch viel schöner ist, daß er das Ganze auch literarisch zu einem interessanten Bericht verarbeitet, den wir Euch nicht vorenthalten wollen. Aber lest selbst...

Vorbei: Vergleichsfliegen in Wilsche 2017

Geschrieben von Webmaster am .

An den Himmelfahrts- und Pfingstwochenenden fand das diesjährige Vergleichsfliegen in Wilsche statt. Mit nur drei Wertungstagen hat uns das Wetter diesmal nicht verwöhnt, aber es hat uns dennoch einen riesigen Spaß bereitet! So konnten wir in den drei Klassen die Siegerehrung am Pfingstmontag abhalten.

Die Platzierten mit der Wettbewerbsleitung

Alles in allem hatten wir einen unfall- und schadfreien Wettbewerb und möchten noch einmal allen Helfern und Unterstützung vor und hinter den Kulissen für ihr Engagement danken.

Auch das Tagebuch ist jetzt vervollständigt.

Presseartikel gibt es davon auch.

Damit ist das Vergleichsfliegen in Wilsche dieses Jahr Geschichte. Weiter geht es nächstes Jahr mit hoher Wahrscheinlichkeit in Bronkow.

Vergleichsfliegen läuft

Geschrieben von Webmaster am .

Seit dem Himmelfahrtstag läuft das Wilscher Vergleichsfliegen 2017. Wieder haben sich an die 50 teilnehmende Flugzeugmannschaften versammelt, um bei uns in einem lockeren Wettbewerb die Heide unsicher zu machen.

Die Teilnehmer des Vergleichsfliegens 2017

Ein paar Tage sind schon vergangen - leider nicht von Hammerwetter geprägt. Im Wesentlichen hatten wir mit wenig thermiklastiger Warmluft zu kämpfen. Wer es genauer wissen möchte, liest einfach das Tagebuch...

Weiter geht der Wettbewerb am Freitag vor dem Pfingstwochenende. Spätestens Donnerstag wird es hier und per Mail von der Wettbewerbsleitung noch eine Info geben, wann die Startbereitschaft und das Aufbauen erfolgen sollen. Bis dahin Teller aufessen nicht vergessen, damit schönes Segelflugwetter wird ;-)

Hammerwetter am 21.05.

Geschrieben von Webmaster am .

Schon Tage vorher war es absehbar, dass das Wochenende vor Himmelfahrt uns mit gutem Wetter verwöhnen sollte. So war es auch nicht verwunderlich, dass am Sonntag bereits um 9 Uhr zahlreiche Flugzeuge für den Start vorbereitet waren. Das Wetter wurde dann so gut, dass für den LSV Gifhorn in Summe am Sonntag über 10.671 km beim OLC dokumentiert wurden. Damit haben die 16 Piloten, die zu diesem Ergebnis beigetragen haben, im Schnitt 667 km zurückgelegt: Hammerwetter. Alle Flüge zum Anschauen gibt es wie immer beim OLC ;)

Unter anderem wurden für den LSV Gifhorn drei angemeldete Dreiecksflüge über 800 km und ein Streckenflug über 1000 km erflogen. Die Gruppe, der dies gelang, lieferte damit auch gleich drei schnelle Flüge für die sechste Runde der Bundesliga: Nico Klingspohn mit 117,34 km/h, Gerrit Feige mit 112,49 km/h und Nils Korte mit 109,04 km/h. Das brachte uns Rundenplatz 2 und den dritten Platz in der Gesamtwertung: weiter so!

 

Gerrit in der GO über Haldensleben im Teamflug mit Nico

 

Unser Arcus mit Joel und Dennis an Bord nach der zweiten Wende an der Müritz