Streckensegelflug

am .

Die Streckenfliegerei ist sicher die Hauptbeschäftigung, der im Segelflug nachgegangen wird. Ziel ist es dabei, außerhalb des heimatlichen Flugplatzes mit einem Segelflugzeug eine gewisse Distanz zurückzulegen. 

Soweit, so gut, jedoch besitzt ein Segelflugzeug im Vergleich zum Motorflugzeug keinen eigenen Antrieb. Der ist jedoch für unseren schönen Sport auch nicht nötig - den Antrieb stellt die Natur in Form von Aufwinden, kostenlos und ohne Lärm oder Abgase, zur Verfügung. Darin kann ein Segelflugzeug Höhe gewinnen, die dann für das Vorfliegen genutzt wird. In unseren Breiten handelt es sich dabei hauptsächlich im thermische Aufwinde, die über sonnenbeschienenen Flächen im Sommer zu finden sind. Sichtbares Zeichen davon sind Schönwetter- oder Cumuluswolken, die das obere Ende der Thermik anzeigen. Es können jedoch auch andere Aufwindsysteme, wie Hangwind oder Leewellen genutzt werden.

Gutes Wetter mit Cumuluswolken voraus

Zwischen den Aufwinden - im Segelfliegerjargon meist als "Bart" bezeichnet - wird dann die eigentliche Strecke zurückgelegt. Damit dies möglichst schnell geschehen kann, müssen Segelflugzeuge aerodynamisch sehr ausgefeilt konstruiert sein. Bei heutigen Geräten ist die Leistung dabei so groß, daß diese aus 1km Höhe bis zu 60km weit fliegen können. Damit sind bei guten Wetterlagen für einen erfahrenen Piloten große Strecken drin, 500km sind keine Seltenheit und bei Ausnahmelagen können auch in Deutschland Strecken bis 1000km geflogen werden.

Unsere E1 beim "Gasgeben" zur nächsten Wolke

Dabei wird in den meisten Fällen keine zufällige Strecke geflogen, sondern man überlegt sich eine gangbare Variante anhand der Wettervorhersage für den Tag. Diese gewählte Strecke ist dann zu absolvieren. Wird sie beendet, so kann man auf diese Weise mehr Punkte sammeln, als bei freier Streckenwahl. Am Ende das Tages werden die geflogenen Heldentaten dann ins Internet hochgeladen, so daß man sich mit anderen Piloten in der Region vergleichen kann. Interessenten können hier beim Onlinecontest nachsehen, was wir so geflogen sind. An den meisten Wochenenden kommen so mehrere 1000km an geflogener Strecke zusammen.

Im LSV verfügen wir über eine der aktivsten Streckenfluggruppen in Deutschland, die momentan sogar drei Mitglieder der Nationalmannschaft stellt.