News

Vorbei: Vergleichsfliegen in Wilsche 2017

Geschrieben von Webmaster am .

An den Himmelfahrts- und Pfingstwochenenden fand das diesjährige Vergleichsfliegen in Wilsche statt. Mit nur drei Wertungstagen hat uns das Wetter diesmal nicht verwöhnt, aber es hat uns dennoch einen riesigen Spaß bereitet! So konnten wir in den drei Klassen die Siegerehrung am Pfingstmontag abhalten.

Die Platzierten mit der Wettbewerbsleitung

Alles in allem hatten wir einen unfall- und schadfreien Wettbewerb und möchten noch einmal allen Helfern und Unterstützung vor und hinter den Kulissen für ihr Engagement danken.

Auch das Tagebuch ist jetzt vervollständigt.

Presseartikel gibt es davon auch.

Damit ist das Vergleichsfliegen in Wilsche dieses Jahr Geschichte. Weiter geht es nächstes Jahr mit hoher Wahrscheinlichkeit in Bronkow.

Vergleichsfliegen läuft

Geschrieben von Webmaster am .

Seit dem Himmelfahrtstag läuft das Wilscher Vergleichsfliegen 2017. Wieder haben sich an die 50 teilnehmende Flugzeugmannschaften versammelt, um bei uns in einem lockeren Wettbewerb die Heide unsicher zu machen.

Die Teilnehmer des Vergleichsfliegens 2017

Ein paar Tage sind schon vergangen - leider nicht von Hammerwetter geprägt. Im Wesentlichen hatten wir mit wenig thermiklastiger Warmluft zu kämpfen. Wer es genauer wissen möchte, liest einfach das Tagebuch...

Weiter geht der Wettbewerb am Freitag vor dem Pfingstwochenende. Spätestens Donnerstag wird es hier und per Mail von der Wettbewerbsleitung noch eine Info geben, wann die Startbereitschaft und das Aufbauen erfolgen sollen. Bis dahin Teller aufessen nicht vergessen, damit schönes Segelflugwetter wird ;-)

Hammerwetter am 21.05.

Geschrieben von Webmaster am .

Schon Tage vorher war es absehbar, dass das Wochenende vor Himmelfahrt uns mit gutem Wetter verwöhnen sollte. So war es auch nicht verwunderlich, dass am Sonntag bereits um 9 Uhr zahlreiche Flugzeuge für den Start vorbereitet waren. Das Wetter wurde dann so gut, dass für den LSV Gifhorn in Summe am Sonntag über 10.671 km beim OLC dokumentiert wurden. Damit haben die 16 Piloten, die zu diesem Ergebnis beigetragen haben, im Schnitt 667 km zurückgelegt: Hammerwetter. Alle Flüge zum Anschauen gibt es wie immer beim OLC ;)

Unter anderem wurden für den LSV Gifhorn drei angemeldete Dreiecksflüge über 800 km und ein Streckenflug über 1000 km erflogen. Die Gruppe, der dies gelang, lieferte damit auch gleich drei schnelle Flüge für die sechste Runde der Bundesliga: Nico Klingspohn mit 117,34 km/h, Gerrit Feige mit 112,49 km/h und Nils Korte mit 109,04 km/h. Das brachte uns Rundenplatz 2 und den dritten Platz in der Gesamtwertung: weiter so!

 

Gerrit in der GO über Haldensleben im Teamflug mit Nico

 

Unser Arcus mit Joel und Dennis an Bord nach der zweiten Wende an der Müritz

 

Erfolgreicher Start in die Bundesligasaison

Geschrieben von Webmaster am .

Am Osterwochenende hat die Segelflugbundesligasaison wieder begonnen. Taugte der Samstag bei uns eher nicht zum Überlandfliegen, trafen sich am Ostersonntag eine handvoll Mitglieder, um in der ersten Runde der Bundesliga zu punkten. Bei anspruchsvollen Bedingungen (starker Wind, hohe Schaueraktivität, Schnee... zum Schulbetrieb war niemand erschienen...) erflogen Felix Gottschalk, Marianne Hagemann und Andreas Dudel mit Dennis Polej zusammen 243 Speed Punkte und damit Rundenplatz 3 in der ersten Bundesliga. Hier geht's zu den Flügen. Der Start in die 1. Bundesliga ist uns damit geglückt ;)

 

Schöne Wolkenstraßen mit guten Bedingungen auf der einen Seite...

 

..Schauer auf der anderen Seite.

Fluglehrerlehrgang 2017 des LVN

Geschrieben von Webmaster am .

Vom 30.03. bis zum 14.04. findet bei uns auf dem Flugplatz in Wilsche der praktische Teil des diesjährigen Fluglehrerlehrgangs des Landesverbands Niedersachsen (LVN) statt. Dabei lernen die Anwärter, die Inhalte der Segelflugausbildung methodisch zu vermitteln und dabei gleichzeitig den Flugschüler im vorderen Sitz im Auge zu behalten und den Überblick über die Lage des Flugzeuges in der Luft zu behalten. Aber auch theoretisches Wissen muss den Flugschülern richtig vermittelt werden. So müssen die Fluglehreranwärter unter anderem eine Lehrprobe abhalten, bei der kreative und pädagogische Fähigkeiten gefordert werden.

Lehrgangsleiter Jürgen gibt letzte Hinweise vor dem Start. Flugschülersimulatorin (Ausbilderin) Mareike freut sich auf den Start

Am zweiten Abend des Lehrgangs referierte Thomas Schüttoff von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr zum Thema "Der Fluglehrer im Wandel der Zeit" und schaute dabei zurück bis zum Filmklassiker "Quax der Bruchpilot". Dazu waren auch extra einige Vereinsmitglieder schon an diesem Freitagabend am Flugplatz erschienen.

  Thomas Schütoff in angemessener Kleidung mit entsprechenden Utensilien ;)

Der Fluglehrerlehrgang des LVN findet zum ersten Mal in Wilsche auf dem Flugplatz statt. Wir hoffen, dass sich die Teilnehmer dank des Engagements unserer Mitglieder bei uns wohlfühlen und wünschen ihnen einen erfolgreichen Lehrgang.